Bombenfund Ansbach

Bombenfund Ansbach

Datum: November 3, 2021
Alarmzeit: 10:53 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, SMS
Art:
Einsatzort: Ansbach
Mannschaftsstärke: 5
Fahrzeuge: MZF mit Mobela
Weitere Kräfte: BRK, Feuerwehr Ansbach, Polizei, THW, Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung Landkreis Ansbach, Warnzug Landkreis Ansbach


Einsatzbericht:

Bei Bauarbeiten in der Bischof-Meiser-Straße wurde eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Als Teil des Warnzuges des Katastrophenschutzes des Landkreis Ansbach wurden wir mit unser Mobela nach Ansbach alarmiert. Da zeitgleich bereits eine Entschärfung einer Fliegerbombe in Fürth lief, entschloss die Einsatzleitung die Entschärfung auf den nächsten Tag zu verschieben.

Am Donnerstag trafen wir uns um 7:30 mit den anderen Feuerwehren des Warnzuges am Theresien-Gymnasium, das uns als Bereitsstellungsraum diente. Von dort aus starteten wir in das uns zugeteilte Gebiet im Evakuierungsradius um den Bombenfundort, um per Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung“ und anschließender Lautsprecherdurchsage die Anwohner aufzufordern dieses Gebiet zu verlassen.

Nach erfolgreicher Entschärfung der Bombe fuhren wir den Rand unseres Gebietes noch einmal ab, um per Durchsage Entwarnung zu geben.


Das könnte dich auch interessieren …